Mehr Platzkomfort mit Recaros Flex Seat

Innovative Sitzlösung für eine optimale Kabinennutzung mit dem SL3510

SCHWÄBISCH HALL, Deutschland. Das Konzept „Smart Cabin Reconfiguration“, eine Forschungskooperation zwischen Airbus, THK und Recaro, ist als Finalist für den Crystal Cabin Award 2017 nominiert. Die Innovation aus dem Hause Recaro heißt Flex Seat. Mit einem einfachen Sitzschiebekonzept kann der Sitzabstand bei nicht voll besetzten Flügen für die Passagiere vergrößert werden. Dazu wird der bewährte und preisgekrönte Economy-Class-Sitz SL3510 für Kurz- und Mittelstreckenflüge einfach zusammengeklappt und die vorderen Sitzreihen wie eine Ziehharmonika auseinandergezogen, um den Sitzabstand zu vergrößern. Ein Platzgewinn für die Passagiere. Der deutsche Flugzeugsitzhersteller Recaro Aircraft Seating präsentiert diese Weltneuheit auf der Aircraft Interiors Expo 2017 Anfang April in Halle 7 am Stand B20.

Unter dem Motto “Mehrwert durch Recaro” zeigt das Traditionsunternehmen aus Schwäbisch Hall während der dreitägigen Fachmesse in Hamburg aktuelle Produktentwicklungen in allen Flugzeugklassen sowie innovative Sitzkonzepte, die Fluggesellschaften maximale Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bieten sowie den Gästen an Bord höchsten Komfort und Sicherheit garantieren. Flex Seat gehört zu dem neuen “Fünf-Sterne-Paket” von Recaro und zeigt, wie aus einfachen Ideen echte Produktinnovationen werden.

“In Zusammenarbeit mit Airbus haben wir ein neuartiges Sitzkonzept für die Kabinenkonfiguration entwickelt, das sehr einfach zu bedienen ist, zuverlässig funktioniert und für Airlines und Passagiere gleichermaßen Vorteile bringt. Eine klassische Win-win-Situation und zukunftsweisende Kabinenlösung aus unserer Sicht”, so René Dankwerth, Ressortleiter Research & Development von Recaro Aircraft Seating. “Innovationen müssen wirkungsvoll und nicht kompliziert sein. Diesem Anspruch folgen unsere Entwickler, Techniker und Ingenieure seit mehr als 40 Jahren in der Flugzeugsitzkonstruktion.”

Das Prinzip ist einfach: Durch eine zusätzliche Kohlefaserstruktur lassen sich drei Sitzflächen des bewährten Recaro Leichtbausitzes SL3510 in einer Reihe gleichzeitig hochstellen. Drei Handgriffe genügen, um die Sitzreihe hochzuklappen, die Bodenverriegelung zu lösen und die Vordersitze auf einem Schienensystem auseinander zu schieben. Dieser einfache Mechanismus benötigt kaum zusätzliche Bauteile und ist zudem komplett ohne Werkzeug und mit geringem Kraftaufwand zu bedienen.

Somit kann das Kabinenpersonal zwischen zwei Flügen flexibel die Sitzanordnung – entsprechend dem aktuellen Passagieraufkommen – anpassen und für mehr Beinfreiheit sorgen.

Im Zentrum dieser Entwicklung für den neuen Flex Seat von Recaro standen eine simple Bedienbarkeit, ein geringes Gewicht sowie eine herausragende Zuverlässigkeit über den gesamten Sitz-Lebenszyklus mit minimalem Wartungsaufwand. Als absolutes Leichtgewicht in der Kabine spart der SL3510 Sitzklassiker mit 9,1 Kilogramm nicht nur Treibstoff während des Fluges, sondern sorgt nun auch noch für zusätzliche Beinfreiheit und einem Plus an Reisekomfort für die Passagiere.

Recaro Aircraft Seating entwickelt kreative Ideen und individuelle Lösungen für die Flugzeugkabine, die schon heute zeigen, was in Zukunft möglich ist. Customer Service, Flex Seat, Wellbeing, Antibacterial und iSeat sind die fünf neuen Sterne von Recaro, die Wünsche zur Individualisierung der Airlines erfüllen und perfekt mit der dynamischen Entwicklung der Luftfahrt harmonieren.

Pressekontakt

RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG
Daimlerstr. 21
74523 Schwäbisch Hall
Deutschland
Telefon: +49 791 503-5500
E-Mail

An Error Occurred: Internal Server Error

Oops! An Error Occurred

The server returned a "500 Internal Server Error".

Something is broken. Please let us know what you were doing when this error occurred. We will fix it as soon as possible. Sorry for any inconvenience caused.