WestJet startet durch mit Recaro

Debüt von Business- und Economy-Class-Sitzen bei kanadischer Fluggesellschaft

Schwäbisch Hall, Deutschland / Calgary, Kanada, 02. April 2019 – WestJet debütiert mit neuen Recaro CL4710 Business-Class- und CL3710 Economy-Class-Sitze. Die kanadische Fluggesellschaft hat im vergangenen Jahr 4.700 Flugzeugsitze von Recaro gekauft, um 20 Boeing-Flugzeuge auszustatten, darunter der Boeing 787 Dreamliner und die Boeing 737. Die Sitze werden auf Kurz-, Mittel- und Langstrecken eingesetzt.

Die CL3710-Sitze der Fluggesellschaft debütierten an Bord eines Boeing 787 Dreamliner-Fluges vom Internationalen Flughafen Toronto-Pearson zum Internationalen Flughafen von Calgary (YYC).

Der CL4710 Business-Class-Sitz an Bord der 737-Flotte von WestJet wird auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt und verfügt über eine Vielzahl von Staufächern, einen Tablet-Halter und eine in Länge und Winkel verstellbare Beinauflage.

Auf Langstreckenflügen wird WestJet den Economy-Class-Sitz CL3710 einsetzen. Mit weniger als 12 Kilogramm setzt dieser preisgekrönte Sitz neue Maßstäbe in puncto Gewicht und Komfort und ist eines der leichtesten Produkte seiner Klasse. Die ergonomische, sechsfach verstellbare Kopfstütze passt sich perfekt an Passagiere unterschiedlicher Größe und Statur an und sorgt gleichzeitig für eine optimierte Nackenunterstützung. Auf Kurzstreckenflügen werden in der gesamten Boeing 737-Kabine die BL3520-Sitze von Recaro eingesetzt.

Foto von links nach rechts: 
Nathan Hamontree – Sales Engineer Lead, Recaro Aircraft Seating
Net Akbar – Senior Sales Director, Recaro Aircraft Seating
René Dankwerth – General Manager, Recaro Aircraft Seating
Richie Moffit – Configuration Manager, WestJet
Louis Saint-Cyr – VP Customer Experience, WestJet